AMD begreift Windows 8 als Chance

Microsoft schaffe Gelegenheiten für kleine Hersteller

AMD versteht das kommende Betriebssystem Windows 8 aus dem Hause Microsoft als Chance für kleine Hersteller: Laut AMD regen der neue Fokus auf Touch-Funktionen sowie die Einbeziehung von ARM-Prozessoren den Markt zu Veränderungen an, was auch Möglichkeiten für „Underdogs“ wie AMD schaffe. Leslie Sobon, AMDs Vizepräsidentin für Desktop-Produkte, erklärt ihr Arbeitgeber heiße das „Chaos“ und die Unvorhersehbarkeit von Windows 8 willkommen. Laut Sobon biete Windows 8 für AMD die Chance seine Stärken gegenüber Intel auszuspielen.

Anzeige

Beispielsweise habe AMD dank Kinect Erfahrungen mit Bewegungscontrollern und könne nun sein Know-How in Windows 8 einbringen. Zudem strebe man ein noch besseres Preis- und Leistungsverhältnis für seine Windows-8-Hardware an. AMD sieht seine Stärken hier auch im Bereich der Grafikkarten und integrierter Grafikkerne in APUs.

Laut Sobon habe Intel sich bisher als Marktführer halten können, gerade weil Revolutionen im PC-Markt gefehlt haben. Mit der neuen Hinwendung zu immer mobileren PCs und vielseitigerer Hardware mit flexiblen GPUs, welche die CPU mehr denn je unterstützen, verschiebe sich der Markt zu AMDs Gunsten. ARMs Einstieg in den PC-Markt und Microsofts Windows 8 kreiieren Chancen, die auch AMD zugute kommen sollen – so ist jedenfalls Sobons Gedankengang.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: TheVerge

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.