Essbare Schutzhüllen fürs iPhone 5

Kuriose Idee aus Asien

In Japan sind Reiscracker ein populärer Snack – allerdings vorwiegend bei Senioren. Die Reiscracker-Herstellerin Mariko will das Image des Gebäcks aufpolieren und bietet daher das „Survival Senbei iPhone 5 Case“ an. Die essbare Schutzhülle besteht aus geröstetem Reis und Salz. Mariko stellt jede einzelne Hülle selbst von Hand her und erreicht dabei eine Ausbeute von drei brauchbaren Stück pro Tag. Deswegen betragen die Lieferzeiten auch bis zu einem Monat. Leider scheint es auch mit der Haltbarkeit nicht weit her zu sein, wie die Herstellerin zugibt.

Anzeige

So warnt Mariko, dass ca. 9 % der Survival Senbei iPhone 5 Cases bereits zerbrochen beim Kunden ankommen. Wer das Apple iPhone 5 tatsächlich in die Hülle einlegt, muss damit rechnen, dass die Hülle zu 76 % zerbricht. Sollte das Einführen des Smartphones gelingen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Hülle rasch nachträglich zerbricht.

Der Preis für eine Hülle liegt bei 3818 japanischen Yen bzw. umgerechnet ca. 37 Euro. Die Zahl steht im Japanischen für ein Zahlen- / Wortspiel mit dem Begriff „Survival“.



Quelle: Ikiiki-ys

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.