IBM: Neuer Supercomputer-Meilenstein

Simulation von Gehirnen schreitet voran (mit Video)

IBM hat gemeinsam mit DARPAs Systems of Neuromorphic Adaptive Plastic Scalable Electronics (SyNAPSE) einen neuen Meilenstein in der digitalen Simulation von organischen Gehirnen erzielt: IBM hat es geschafft, auf Basis des TrueNorth-Systems einen Supercomputer mir 2084 Milliarden neurosynaptischen Kernen und 100 Billionen Synapsen herzustellen. Die Geschwindigkeit dieses Rechners ist „nur“ 1542 mal niedriger als die eines echten Gehirns. Es handelt sich weniger um eine realistische Simulation des menschlichen Gehirns als eine Art Computer, der auf der Funktionsweise eines Gehirns basiert.

Anzeige

Das Projekt SyNAPSE hat sich zum Ziel gesetzt, die Forschungsergebnisse aus den Neurowissenschaften sowie der Neurotechnik mit modernen Supercomputern zu kombinieren. Ziel ist eine neue Computertechnik auf kognitiver Basis zu begründen, die aktuelle PCs in jeder Hinsicht ausstechen soll.

Dieses Video liefert eine kleine Einführung in das Thema:

Quelle: Engadget

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.