Bilder der Sony Xperia Z / ZL

Kleine Unterschiede bei den Smartphones

Sony hat erste, offizielle Pressefotos der Sony Xperia Z bzw. ZL herausgegeben. Beide Smartphones stellt der Hersteller auf der CES 2013 diesen Monat vor. Wie vermutet, wird dabei aus dem Modell mit dem Codenamen „Yuga“ das Xperia Z. Dieses verfügt über eine Bilddiagonale von 5 Zoll bei 1920×1080 Bildpunkten. Außerdem ist das Smartphone wasserdicht und gegen Staub geschützt. Im Inneren werkeln ein 4-Kern Prozessor mit 1,5 GHz Takt, 2 GByte RAM und eine Kamera mit 13 Megapixeln. Der interne Speicherplatz ist per microSD erweiterbar. Auch ein HDMI-Anschluss soll zur Verfügung stehen.

Anzeige

Das zweite Modell, das Sony Xperia ZL, lief ehemals unter dem internen Codenamen „Odin“. Zunächst nahmen wir an, dieses Smartphone würde als Xperia Y auf den Markt kommen. Auch das Sony Xperia ZL ist gegen Staub und Wasser geschützt und ermöglicht zudem den Dual-SIM-Betrieb.

Auf Sonys ersten Bildern erkennt man zudem weitere, kleine Unterschiede: So platziert Sony die Frontkamera beim Xperia ZL in der unteren, rechten Ecke, während sie beim Xperia Z oben links prangt. Außerdem ist beim ZL eine Benachrichtigungs-LED zu sehen, die auf dem Bild des Xperia Z fehlt. Allerdings ist auch möglich, dass die LED einfach beim Z inaktiv war und Sony am Ende doch eine verbaut.

Zu den Erscheinungsdaten und Preisen ist für Deutschland noch alles offen. Mehr werden wir ab der CES 2013 wissen. Man munkelt in China solle zumindest das Sony Xperia Z am 15. Januar erscheinen und umgerechnet etwa 525 Euro kosten.


Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.