AMD Kabini unterstützt Dual-Graphics

Sorgt für mehr Energieeffizienz

Laut AMD unterstützt die neue Kabini-Plattform des Hersteller Dual-Graphics. Das bedeutet, die jeweiligen Computer sind in der Lage fließend zwischen den integrierten Grafikkernen der APUs und dedizierten Grafiklösungen zu wechseln. Auf diese Weise erhöht sich natürlich die Energieeffizienz. Bei den vorherigen Plattformen für das Einstiegssegment, Brazos und Brazos 2.0, blieb diese Dual-Graphics-Funktion leider auf der Strecke. Irreführenderweise bezeichnet AMD das Umschalten zwischen Grafikkern und diskreter Lösung als „CrossFire Dual“.

Anzeige

Im Grunde ist das etwas irreführend, da sich die Leistung des Grafikkerns der APU und der diskreten Grafiklösung nicht wirklich ergänzt, sondern vielmehr zwischen beiden Möglichkeiten je nach Leistungsbedarf gewechselt wird. Mit dem Begriff „CrossFire“ bezeichnet AMD sonst den parallelen Betrieb mehrerer Grafikkarten, um die Leistung zu erhöhen.

AMDs Kabini-Chips sollen im Dual-Graphics Betrieb mit dem Chips Seymour XT (Radeon HD 8400M), SunUL / Pro / XT (Radeon HD 8500M bzw. 8600M) und Mars 128 LP / Pro / XT (Radeon HD 8700M) kompatibel sein.

(Visited 3 times, 1 visits today)

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.