CES 2013: 3D-Hype ist vorbei

Technik spielt im Marketing keine Rolle mehr

In den vergangenen Jahren stand für viele Hersteller stereoskopisches 3D auf der CES in Las Vegas im Zentrum: Blu-ray-Player, Fernseher, Kameras, Monitore ja sogar Smartphones mit 3D-Technik bewarb man hier als „Next Big Thing“. 2013 ist davon plötzlich rein gar nichts mehr zu spüren. Die Hersteller haben 3D in Öffentlichkeitsarbeit und Werbung zu den Akten gelegt. Stattdessen konzentriert man sich nun auf 4K und OLED. 3D ist kein besonderes Verkaufsargument mehr, sondern ein unauffälliges Standardmerkmal von Mittelklasse- und High-End-Bildschirmen geworden.

Anzeige

Somit erwähnt keine der großen Firmen auf ihren Pressekonferenzen noch stereoskopisches 3D. Man hat eingesehen, dass 3D eben nicht „The Next Big Thing“ ist, sondern nun als kleine Funktion die Technik-Landschaft bereichtert – nicht aber als Haupt-Kaufargument.

Quelle: Eigene

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.