Tim Cook war gegen Samsung-Klage

Wollte die gute Beziehung zueinander erhalten

Als die Rechtsstreitigkeiten zwischen den Herstellern Apple und Samsung begonnen haben, war der mittlerweile verstorbene Steve Jobs noch Apples Geschäftsführer. Sein Nachfolger und früherer Leiter des operativen Geschäfts, Tim Cook, soll laut aktuellen Berichten überraschenderweise gegen die Prozesse um diverse Patente gewesen sein. Es heißt, Cook habe den Rechtsstreitigkeiten mit Samsung aus dem Weg gehen wollen, um die guten Beziehungen zu Samsung als Zulieferer zu erhalten.

Anzeige

Offenbar hat Jobs sich dann aber durchgesetzt und die jahrelangen Rechtsstreitigkeiten zwischen Apple und Samsung in mehreren Ländern nahmen ihren Anfang. Mittlerweile versucht sich Apple nun von Samsung als Zulieferer unabhängiger zu machen.

Quelle: iPodNN

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.