Ubisoft wünscht Preissenkung der Wii U

Günstigere Konsole bedeutet höhere Verkaufszahlen

In einem Interview mit dem Magazin Edge hat Ubisoft bzw. dessen ausführender Leiter für Europa, den mittleren Osten und Afrika, Alain Corre, eine Preissenkung der Nintendo Wii U befürwortet: „Wir wollen natürlich immer, dass die Hardware möglichst günstig angeboten wird, damit so viele Kunden wie möglich in die Lage kommen unsere Spiele zu kaufen. Wir denken die Wii U wird noch ihre Käufer finden. Viele haben mit höheren Verkaufszahlen gerechnet, aber wir sind aktuell optimistisch.“

Anzeige

Corre eröffnet zusätzlich: „Ich denke Nintendo hat erklärt, dass die Verkaufszahlen der Wii U generell bisher hinter den Erwartungen zurück bleiben. […] Ich befürchte, wenn sich weniger Konsolen verkaufen, verkaufen sich auch weniger Spiele.“

Auch wenn sich Corre noch diplomatisch gibt, klingt deutlich durch, dass sich Ubisoft für die Nintendo Wii U nach einem günstigeren Verkaufspreis sehnt. So hat der Publisher beispielsweise das als Wii-U-Exklusivtitel geplante „Rayman: Legends“ von Februar 2013 auf Spätsommer 2013 verschoben, um das Spiel nun zeitgleich für die Playstation 3 und die Xbox 360 zu veröffentlichen.

Quelle: Edge

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.