Telekom führt Volumenbeschränkungen ein

Datenvolumen für Breitbandverbindungen wird beschränkt

Die Deutsche Telekom macht bei seinen Breitbandangeboten einen Schritt zurück statt nach vorn: Neukunden müssen ab sofort mit Volumenbeschränkungen für ihre Daten leben. Somit nutzt die Deutsche Telekom nun bei Festnetzanschlüssen ein Modell, wie wir es von Mobilfunkverträgen kennen. Ist das jeweilige Datenvolumen des Monats erreicht, reduziert sich die Verbindungsgeschwindigkeit des Internetanschlusses auf maximal 384 Kbit/s – ganz egal welche Geschwindigkeit sonst gebucht wurde. Wer weiter seine schnelle Verbindung nutzen will, kann kostenpflichtig Hochgeschwindigkeits-Volumen dazu buchen.

Anzeige

Laut der Deutschen Telekom seien bestehende Verträge allerdings nicht betroffen. Für Bestandskunden bleibt also alles beim Alten. Als Begründung für die Einführung der Volumenbeschränkungen nennt die Deutsche Telekom das rasante Datenwachstum und die hohen Kosten für den Netzausbau. Von den Volumenbeschränkungen bleiben übrigens das Entertain-Angebot sowie der VoIP-Anschuss und das Teilen des Anschlusses per „WLAN to go“ ausgenommen.

Obwohl die Deutsche Telekom die Drosselungen bei Neukunden bereits vertraglich festhält, sollen die Volumenbeschränkungen praktisch aber wohl erst ab 2016 greifen. Bis dahin will man die technischen Grundlagen für die Umsetzung schaffen. Dabei spielt das Unternehmen die Bedeutung etwas herunter: „Im Schnitt verbraucht ein Kunde heute 15 bis 20 Gigabyte (GB). Das geringste integrierte Datenvolumen wird 75 GB betragen. Neben dem Surfen im Netz und dem Bearbeiten von Mails ist dieses Volumen beispielsweise ausreichend für zehn Filme in normaler Auflösung plus drei HD-Filme, plus 60 Stunden Internetradio, plus 400 Fotos und 16 Stunden Online-Gaming“, erklärt die Deutsche Telekom in einer Pressemitteilung.

Ab dem 2. Mai 2013 sind jedenfalls folgende Volumina in den Festnetztarifen integriert:
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 16 Mbit/s: 75 GByte
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 50 Mbit/s: 200 GByte
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s: 300 GByte
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 200 Mbit/s: 400 GByte

Quelle: Telekom

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.