Intel: Details zu HD Graphics 5000

Grafikkern der Intel Haswell

Intel hat ein paar neue Daten zu seinen Haswell-Prozessoren bzw. deren Grafikkernen Intel HD Graphics 5000 enthüllt. Jener soll gegenüber der Intel HD Graphics 4000 die dreifache Leistung bieten. Zudem unterstützen die GPUs DirectX 11.1, OpenCL 1.2 sowie OpenGL 4. Auch sind die Ausgabe von 4K-Inhalten sowie der parallele Betrieb von bis zu drei Monitoren möglich. Intel HD Graphics 5000 steckt zum Beispiel in neuen U-Prozessoren für Ultrabooks mit dem Codenamen „Iris“ bzw. „Iris Pro“.

Anzeige

Die weiteren technischen Daten zu den Grafikkernen der Haswell hält Intel leider weiterhin unter Verschluss. Erscheinen sollen die Haswell mit Intel HD Graphics 5000 Anfang Juni – passend zur Computex 2013.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.