Qualcomm kooperiert mit Kaspersky

Wollen Google Android gemeinsam sicherer machen

Qualcomm und Kaspersky kooperieren miteinander, um das Betriebssystem Google Android sicherer zu machen. Man möchte die Systemsicherheit auf den Low-Level-Ebenen optimieren. Dazu soll auch die Einrichtung spezieller Befugnisse für Kasperskys Sicherheitsprogramme auf Hardware mit Qualcomms Snapdragon-Chips zählen. Laut dem Kaspersky-Geschäftsführer Nikolay Grebenikov stehe man mit dem Projekt aber noch ganz am Anfang. Zu den Ideen der beiden Firmen zählen auch verschlüsselte Verbindungen zu Cloud-Diensten, um Backups zu erstellen und weitere Datensicherungs-Optionen.

Anzeige

Grebenikov erklärt man müsse vor allem den Kampf gegen gewiefte Malware-Entwickler aufnehmen, die ihre Malware in vielen einzelnen Dateien auf das System schmuggeln. Jene einzelnen Komponenten sind für sich genommen harmlos, sobald aber quasi alle Puzzleteile vorhanden sind, verschmerlzen sie zu einer enormen Bedrohung.

Zu Kasperskys weiteren Partnern zählen neben Qualcomm unter anderem Microsoft, IBM, Cisco, Juniper Networks, Alcatel Lucent, Blue Coat, Check Point, D-Link, GFI, Gwava, Netgear, SonicWALL RSA, ZyXel, Alt-N, Parallels, Lenovo und Facebook.

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.