Microsoft Points bald abgeschafft?

Stattdessen Gift-Cards wie bei Sony

Gerüchten zufolge möchte Microsoft seine Microsoft Points bald in Pension schicken. Ähnliche Meldungen tauchten bereits Ende 2012 auf. Im Windows Store für das Betriebssystem Windows 8 zahlt man bereits direkt mit echtem Geld, statt den virtuellen Punkten. Entwickler, die bereits an Titeln für die nächste Xbox tüfteln, sollen nun anonym enthüllt haben, dass Microsoft auch für Xbox Live diesen Wandel plane. In Zukunft wolle Microsoft lieber ähnlich Sony auf ein System mit speziellen „Gift Cards“ setzen.

Anzeige

Ähnlich geht auch Apple vor: Für iTunes kann man ebenfalls Aufladekarten mit festen Beträgen erwerben Sony bietet wiederum für das Playstation Network ebenfalls Playstation Cards an. Ebenso kann man im PSN direkt mit Kreditkarte sein Konto aufladen – auch das will Microsoft in dieser Form anbieten.

Microsofts Aufladekarten sollen dann einheitlich sowohl für den Windows Store, den Windows Phone Store als auch Xbox Live gelten. Vorstellen möchte der Hersteller das neue System voraussichtlich auf der E3.

Quelle: TheVerge

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.