Aerocool stellt GT-Gehäuse vor

GT-Advance, GT-R und GT-S

Der taiwanesische Hersteller Aerocool hat seine neue Gehäuse-Serie GT vorgestellt. Alle Tower erscheinen sowohl als schwarze als auch als weiße Versionen. Zunächst ist da das Aerocool GT-S als Spitzenmodell der Reihe. Das Gehäuse ist aus 1,2 Millimeter dickem SEEC-Stahl gefertigt. Ins Innere passen selbst große XL-ATX-Mainboards sowie Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 33,3 cm. Insgesamt lassen sich bis zu 13 Laufwerke und sieben Lüfter verbauen. Eine Lüftersteuerung ist ab Werk integriert.

Anzeige

Es folgt das Aerocool GT-R aus 0,7 mm dickem SEEC-Stahl. Dieser Midi-Tower gibt sich kompakter als das GT-S und bietet Platz für bis zu zehn Laufwerke. Grafikkarten dürfen bis zu 29,3 cm lang sein, während die maximale Höhe für CPU-Kühler 17,2 cm beträgt. Sechs Lüfter lassen sich in das Gehäuse integrieren.

Weiterhin stellt Aerocool noch das GT-Advance vor. Hier kommt 0,5 mm dicker SEEC-Stahl zum Einsatz und fünf Laufwerke lassen sich verbauen. Grafikkarten können bis zu 40 cm lang sein, sollten nur zwei Laufwerke integriert werden. Sonst darf die Länge wie beim GT-R maximal 29,3 cm betragen. CPU-Kühler erreichen hier eine maximale Höhe von 15,8 cm. Außerdem ist Platz für drei Gehäuselüfter.

Im Handel soll die Reihe Aerocool GT bald erhältlich sein. Konkrete Erscheinungsdaten und Preise für die einzelnen Modelle verschweigt der Hersteller aktuell allerdings noch.




Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.