BitFenix: Headset & Netzteile

Stereo-Headset & drei 80Plus Gold Netzteile mit 550-750 Watt

Neben einer ganzen Reihe von neuen Gehäusen hat BitFenix auf der Computex auch sein erstes Headset und die ersten eigenen Netzteile gezeigt. Beim Flo Headset wurde laut Hersteller besonders auf die Audioqualität geachtet, man wolle nicht einfach ein weiteres Bass-lastiges Gaming-Headset anbieten.

Anzeige

Beim BitFenix Flo Headset kommen 40-mm-Neodymium-Treiber zum Einsatz. Anschlusskabel (mit Lautstärkeregler und Stummschalter) und Mikrofon können an- und abgesteckt werden. Wie die Gehäuse dieses Herstellers ist auch das Headset mit der BitFenix SofTouch Oberfläche ausgestattet.
Beim ersten Probehören auf der Messe konnte das BitFenix Flo mit sehr gutem Klang und ordentlichem Sitz überzeugen. Das in fünf Farben (Schwarz, Weiß, Rot, Blau, Rosa) geplante Headset soll in den nächsten Wochen erscheinen und rund 60-70 Euro kosten.

Mit den Netzteilen wird es dagegen noch etwas dauern. BitFenix arbeitet hier mit FSP zusammen (Fortron Source) und plant zum Anfang drei 80Plus Gold Modelle mit dem Namen Fury – mit 550, 650 und 750 Watt. Die Netzteile sind semi-modular ausgeführt, d.h. nur das Stromkabel ist fest angeschlossen – und verfügen über eine einzelne 12-Volt-Leitung (Single-Rail).
Die BitFenix Fury sollen in rund zwei Monaten erscheinen. Preise sind noch nicht bekannt.

BitFenix Flo
BitFenix Flo
BitFenix Flo Features
BitFenix Fury
BitFenix Fury
BitFenix Fury Features

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.