DirectX 11.2 exklusiv für Windows 8.1

Sonst nur noch für die Xbox One

Microsoft hat verkündet, dass die neueste Version der Grafikschnittstelle DirectX, die Version 11.2, exklusiv für Windows 8.1 verfügbar sein wird. Das gilt zumindest für die PC-Sparte. Auch die Xbox One wird nämlich die Funktionen der neuen DirectX-Version unterstützen. Zu den neuen Features zählen etwa die „Tiled Ressources“. Damit ist im Wesentlichen eine effektivere Nutzung des Grafikspeichers gemeint. So lädt man nur die Details in den Speicher, die tatsächlich im Blickfeld des Spielers bzw. der Spielfigur liegen.

Anzeige

Microsoft hat bereits ein Beispiel für die „Tiled Ressources“ vorgeführt: Man betrachtet den Planeten Mars zuerst aus einiger Entfernung. Zoomt man näher heran, sieht man seine extrem detaillierte Oberfläche. Jene Details werden aber erst geladen, sobald der Anwender in die Vergrößerung wechselt.

Quelle: Eigene

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.