Windows 8.1 unterstützt 3D-Drucker

Microsoft öffnet auch Apps Tür und Tor

Microsoft hat bekannt gegeben, dass das kommende Betriebssystems-Update Windows 8.1 auch die Unterstützung für 3D-Drucker einführt. Gleichzeitig öffnet man Tür und Tor für Entwickler, die ermuntert sind Apps für 3D-Drucker im Windows Store bereit zu stellen. 3D-Drucker erfreuen sich derzeit wachsender Beliebtheit und kamen ursprünglich ausschließlich in Firmen zum Einsatz, um beispielsweise Prototypen von Spielzeugen zu zeigen. So können Designer am PC dreidimensionale Objekte erstellen und jene später als Modelle „ausdrucken“.

Anzeige

Zumeist dient in 3D-Druckern Plastik als Basismaterial, das erhitzt und in mehreren Schichten zu einem dreidimensionalen Objekt geformt wird. Seit es 3D-Drucker für Privatkunden gibt, erfreut sich die Technik wachsender Beliebtheit in einer sehr kreativen Community. Windows 8.1 enthält nun ab Werk die nötigen Druckertreiber-Strukturen und APIs für zusätzliche Apps aus dem Windows Store.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.