Samsung übernimmt Boxee

Stellt dessen Cloud-Dienste ein

Samsung hat Boxee übernommen, einen Hersteller von Set-Top-Boxen mit Fokus auf Cloud-Diensten. Parallel haben die Südkoreaner bereits angekündigt Boxees bisherige Angebote einstellen zu wollen. Als Kaufpreis soll Samsung rund 30 Mio. US-Dollar auf den Tisch gelegt haben. Samsungs Ziel der Übernahme ist es, einen Teil der Software und Cloud-Dienste aus dem Hause Boxee in die eigenen Streaming-Angebote zu integrieren. Samsung ging es also weniger um Boxee selbst als Hersteller, sondern um einige der Techniken des israelischen Startups.

Anzeige

Die 40 Mitarbeiter Boxees sollen zunächst ihre Arbeitsplätze behalten und nun für Samsung ihren Dienst verrichten. Boxees eigene Cloud-Dienste für Set-Top-Boxen werden aber bereits am 10. Juli 2013 deaktiviert.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: BBC

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.