HTC enthüllt Quartalsergebnisse

Bleibt hinter den Erwartungen zurück

HTC hat seine Ergebnisse für das zweite Quartal 2013 vorgestellt: Zwar hat der Hersteller dieses Mal weitere Einbußen bei den Gewinnen vermieden, bleibt aber dennoch hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Insgesamt konnte man 41,6 Millionen US-Dollar als Gewinn verbuchen – Analysten hatten sich 66,4 Mio. US-Dollar erhofft. Somit ist eine Steigerung gegenüber dem ersten Quartal 2013 drin, im Vergleich mit dem gleichen Zeitraum 2012 sind die Gewinne aber gesunken. Die Einnahmen lagen insgesamt im zweiten Quartal 2013 bei 2,35 Milliarden US-Dollar.

Anzeige

Im ersten Quartal 2013 konnte HTC 1,4 Milliarden US-Dollar einnehmen. Der Hersteller aus Taiwan hat also eine ordentliche Steigerung erreicht. Zurück zu führen, ist dies sicherlich auf die breite Veröffentlichung des HTC One. Für die Zukunft soll nun ein HTC One Mini die Kunden begeistern. Eine aufwändige Werbekampagne mit dem Schauspieler Robert Downey Jr. („Iron Man 3“) soll die Marke stärken.

Quelle: HTC

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.