Haswell übertakten auf H87, B85, H81

Overclocking mit Chipsets, die von Intel nicht dafür freigegeben sind

Elitegroup und Gigabyte haben neue BIOS-Versionen für LGA1150 Mainboards mit H87, B85 und H81 Chipsätzen veröffentlicht, mit denen das Übertakten von Haswell Prozessoren möglich wird. Hier wird offenbar ein Bug in den Chipsets ausgenutzt, denn offiziell unterstützt nur der Z87 Chipsatz das CPU-Overclocking über den Multiplikator.

Anzeige

Normalerweise benötigt man für das Overclocking der neuesten CPU-Generation von Intel einen Haswell Prozessor der K-Serie und ein Mainboard mit Z87 Chipsatz. Dies haben die taiwanesischen Mainboard-Hersteller mit ihren neuen BIOS-Versionen nun umgangen. Man braucht weiterhin eine K-CPU mit offenem Multiplikator, aber kann auch (günstigere) Mainboards mit H87, B85 oder H81 Chipsatz verwenden. Zumindest solange bis Intel den Bug behebt.
Laut Elitegroup lässt sich der höhere Multiplikator nun einfach im BIOS einstellen. Nach dem Neustart des Systems läuft die CPU dann (unter Last) mit dem höheren Takt.

Haswell Overclocking auf Intel H87
Haswell Overclocking auf Intel B85
Haswell Overclocking auf Intel H81

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.