Sony entwickelt Blu-ray-Nachfolger

Optische Datenträger mit mindestens 300 GByte Speicherplatz

Sony arbeitet in Kooperation mit Panasonic an einem Nachfolger für die Blu-ray: Das optische Speichermedium der nächsten Generation soll zunächst mindestens 300 GByte fassen und bis Ende 2015 zur Verfügung stehen. Zumindest ist das Ziel der beiden japanischen Hersteller bis zu diesem Zeitpunkt die Entwicklung abzuschließen und einen Standard zu formulieren. Optische Datenträger seien laut Sony und Panasonic noch lange nicht am Ende, denn sie böten exzellente Widerstandsfähigkeit gegen Schmutz, Wasser und Temperaturschwankungen. Das mache sie zur Datensicherung ideal.

Anzeige

Die Kapazitäten der optischen Medien müssten allerdings zunehmen. Hier soll die nächste Generation, das Nachfolgemedium der Blu-ray, Abhilfe schaffen. In der Tat wären neue Speichermedien auch für die aktuell leicht an Fahrt aufnehmende 4K-Sparte essentiell.

Quelle: Sony

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.