Sony Playstation 4 ausverkauft

Unentschlossene Vorbesteller sollten sich beeilen

Die Sony Playstation 4 ist bereits seit einigen Monaten vorbestellbar. Für die Konsole fällt der Preis von 399 Euro an. Es sind sogar Bundles mit dem Titel „Driveclub“ erhältlich, die dann mit 419 Euro zubuche schlagen. Bei vielen großen Händlern, darunter Amazon.de, ist das Kontingent zugesicherter Einheiten aber nun ausgeschöpft. So ist die Konsole bei dem Online-Riesen aktuell nicht mehr bestellbar. Letzte Woche kursierten bereits Gerüchte, laut denen ab diesem Montag keine Vorbestellungen mehr für die erste Produktionscharge möglich sein sollten.

Anzeige

Es heißt, wer bisher auf die Vorbestellung der Sony Playstation 4 verzichtet habe, könne nicht mehr sicher sein die Konsole pünktlich zum Erscheinungsdatum zu erhalten. Aktuell ist allerdings offen, ob Amazon seinen Vorbestellungsstop nur kurzzeitig aufrecht erhält und eventuell bald wieder Bestellungen annimmt, die dann verspätet in die Auslieferung gehen könnten. Zumindest derzeit sieht aber alles danach aus, dass bisherige Vorbesteller die PS4 zum Erscheinungsdatum erhalten. Wer jedoch bisher unentschlossen war, muss vermutlich bis zu einem späteren Zeitpunkt ausharren.

Die Microsoft Xbox One ist übrigens weiterhin vorbestellbar. Eventuell kann Microsoft höhere Auslieferungsmengen zum Erscheinungsdatum garantieren. Allerdings ist auch möglich, dass die Nachfrage nach der PS4 größer ist: Europa ist traditionell im Konsolengeschäft für Sony der stärkere Markt als für Microsoft.

Quelle: Eigene

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.