Das Ende der Microsoft Points

Umstellung hat begonnen

Hartware.net hat bereits über die Abschaffung der Microsoft Points berichtet. Gestern haben die Redmonder nun in Xbox Live mit der Umstellung auf reale Währungen begonnen: Bei vielen Nutzern wurden die im Konto gesammelten Punkte bereits in die jeweilige Landeswährung umgewandelt. Wer sich verblüfft bei Xbox Live einloggt, stellt fest, dass auch die Preise für Spiele, DLCs, Videos, etc. bereits nicht mehr in Microsoft Points, sondern in Euro angezeigt werden. Microsoft gewährt nun bis zum ersten Juni 2015 Zeit, um die umgewandelten Punkte im Marketplace auszugeben.

Anzeige

Natürlich hat neu hinzugefügtes Guthaben, das direkt als echte Währung gutgeschrieben wird, kein derartiges Verfallsdatum. Allerdings sollten auch Casual Gamer es hinbekommen, ihre umgewandelten Microsoft Points innerhalb der nächsten zwei Jahre auszugeben. Microsoft hat außerdem erklärt, dass noch im Handel befindliche Karten für Microsoft Points weiter einlösbar bleiben, bis die Bestände vergriffen sind.

Quelle: Xbox.com

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.