„GTA V“ – bisher teuerstes Videospiel

Budget von rund 202 Mio. Euro

Am 17. September erscheint mit „Grand Theft Auto V“ / „GTA V“ der vielleicht letzte große Triple-A-Blockbuster der aktuellen Konsolengeneration. Spätere, potentielle Kassenschlager wie „Assassin’s Creed IV: Black Flag“ sind bereits auch für Playstation 4 und Xbox One geplant. Dabei ist „GTA V“ aus dem Hause Rockstar Games das wohl bisher teuerste Videospiel aller Zeiten und verschlang inkl. Marketing ein Budget von ca. 202 Mio. Euro. Da wird selbst mancher Hollywood-Blockbuster neidisch.

Anzeige

Analysten rechnen für „GTA V“ mit Verkaufszahlen von rund 25 Mio. Einheiten im ersten Verkaufsjahr des Titels. Brian Baglow, der an dem ersten Spiel der Marke GTA als Autor beteiligt gewesen ist und nun das Scottish Games Network leitet, erklärt: „Nach jeder Art von kommerziellem Maßstab ist Grand Theft Auto wohl Schottlands größer kultureller Export. Die Spielreihe hat bisher rund 135 Mio. Einheiten verkauft.“

Sicherlich wird auch Teil 5 der Spielreihe wieder für Kontroversen sorgen: Man engagierte zum Teil echte Gangmitglieder frisch aus dem Gefängnis als Sprecher. Mit seiner bissigen, satirischen Art und den ausschweifenden Gewaltdarstellungen ist GTA zudem Politikern seit Jahren ein Dorn im Auge. In Deutschland erscheint das Spiel am 17. September für PS3 und Xbox 360. Eine PC-Umsetzung ist bisher offiziell noch offen, sollte aber traditionsgemäß einige Monate später folgen.

Quelle: TheScotsman

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.