Neues Leak zum Apple iPhone 5S

In China sickern vermeintliche Daten durch

In China sind vermeintliche Marketing-Materialien Apples zum kommenden iPhone 5S durchgesickert. Abermals ist dort ein Fingerabdrucks-Scanner erwähnt. Die begleitenden Bilder zeigen optisch nur geringfügige Veränderungen zum iPhone 5. Als Spezifikationen nennt man einen Bildschirm mit abermals 4 Zoll Diagonale und 1136 x 640 Bildpunkten, den A7 mit zwei Kernen als Herzstück sowie eine Kamera mit 8 Megapixeln und Dual-LED-Blitzlicht. Die neue Kamera des Apple iPhone 5S soll Videos in 1080p mit bis zu 120 fps aufzeichnen.

Anzeige

Die Frontkamera wartet mit 1,2 Megapixeln auf. In den Marketing-Unterlagen für China ist zudem China Unicom als Partner erwähnt. Ob die Angaben natürlich echt sind, ist wie immer offen. Apple selbst hält sein offizielles iPhone-Event bereits morgen ab. Dann wird der Hersteller aus Cupertino das iPhone 5S offiziell vorstellen.

Quelle: Ctechnology

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.