Steve Ballmer: Tränenreicher Abschied

Microsofts Geschäftsführer hält Rede für Mitarbeiter

Steve Ballmer hat ca. 30 Jahre für das US-Unternehmen Microsoft gearbeitet und war einer der ersten Mitarbeiter, der noch persönlich von Bill Gates angestellt wurde. Seit 2000 besetzt er die Position des Geschäftsführers, hat aber für die nächsten Monate seinen Rücktritt angekündigt. Bekannt für seine teilweise sehr ausgefallenen Auftritte, hat Ballmer nun eine eigenwillige aber bewegende Abschiedsrede für die Mitarbeiter Microsofts gehalten – zum Song „Time of My Life“ aus dem Film „Dirty Dancing“. Dabei sind beim CEO tatsächlich zahlreiche Tränen geflossen.

Anzeige

Steve Ballmer sah sich in den letzten Jahren Kritik ausgesetzt, da er den Einstieg ins mobile Segment verschlafen habe. Dennoch sollte man nicht vergessen, dass Ballmer für Microsoft in seinen 13 Jahren als Geschäftführer viel erreicht hat – unter seiner Schirmherrschaft konnte sich Microsoft beispielsweise mit der Marke „Xbox“ im Konsolenmarkt etablieren.

Online ist nur ein kurzer Ausschnitt aus Ballmers Abschiedsrede verfügbar, der den Geschäftsführer aber zeigt, wie er wohl auch in Erinnerung behalten werden möchte: Voller ehrlicher Energie für seine Firma und mit seiner typischen, ungezügelten und humorvollen Art. Im Dickicht der aalglatten Geschäftsmänner war Ballmer immer ein schräger Typ und bleibt es damit auch bis zu seinem Ausscheiden bei Microsoft.

Quelle: TheVerge

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.