Samsung: Tizen-Smartphones erst 2014

Als erstes Produkt erscheint die Kamera NX300M

Samsung plant Smartphones mit dem offenen, auf Linux basierendem Betriebssystem Tizen. Langfristig wollen die Südkoreaner Tizen eventuell sogar als waschechte Alternative zu Google Android etablieren, um sich vom US-Konzern unabhängiger zu machen. Nun hat Samsung allerdings auch bestätigt, dass die ersten Smartphones mit Tizen erst 2014 auf den Markt kommen werden. Stattdessen erscheint als erstes Tizen-Produkt noch dieses Jahr die Kamera NX300M. Das Gerät ist in Südkorea sogar bereits seit Oktober 2013 erhältlich.

Anzeige

Smartphones mit Tizen will Samsung nun im ersten Quartal 2014 veröffentlichen. Allerdings waren die Geräte bereits von mehreren Verzögerungen betroffen, so dass man erstmal abwarten sollte, ob Samsung dieses Mal seinen Zeitplan einhält. Die ersten Geräte sollen das Betriebssystem Tizen 2.2.1 verwenden. Version 3.0 ist aber bereits in Arbeit und soll beispielsweise 64-bit und mehrere Benutzerkonten an einem Smartphone unterstützen. Tizen 3.0 soll im dritten Quartal 2014 freigegeben werden.


Quelle: UnwiredView

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.