Microsoft dementiert günstigere Xbox One

Gerüchte um Modell ohne Blu-ray-Laufwerk seien Unsinn

Online machten Gerüchte die Runde, laut denen Microsoft eine vergünstigte Xbox One auf den Markt bringen wolle: Die Konsole sollte angeblich im Design des Spieles „Titanfall“ (siehe Bild) daherkommen und auf ein Blu-ray-Laufwerk verzichten. Dafür sollte der Preis dann aber auch auf das Niveau der Playstation 4 sinken, nämlich auf 399 Euro. Einer der Köpfe der Microsoft Studios, Aaron Greenberg, hat diese Angaben aber nun als Unsinn enttarnt und weist süffisant darauf hin: “ Nein, da ist nichts dran. Man sollte nicht alles glauben, was man online so liest.“

Anzeige

Da Microsoft bei der vergünstigten Xbox One vermeintlich auf ein Laufwerk verzichten wollte, hieß es, man würde stattdessen eine Festplatte mit 1 TByte verbauen. Natürlich kann es nun sein, dass Greenberg einfach nur aus Prinzip die Gerüchte dementiert hat. Die Wahrscheinlichkeit auf eine vergünstigte Xbox One verringert sich dennoch mit den Aussagen des Microsoft-Mitarbeiters.

Quelle: AaronGreenberg(Twitter)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.