Bauteil-Engpässe bei Radeon R9 R290(X)

Hersteller erhalten von Zulieferern zu wenige Komponenten

Wer aktuell eine AMD Radeon R9 R290 bzw. 290 X erstehen möchte, wird schnell auf die knappe Verfügbarkeit der Grafikkarten aufmerksam. Mehrere Hersteller aus Taiwan, darunter VisionTek, bestätigen nun, dass sie von Zulieferern derzeit schlichtweg zu wenige Komponenten für die Fertigung erhalten. Dass die High-End-Radeons aus dem Hause AMD schwer zu bekommen sind, liege also weder an schlechter Ausbeute noch besonders hoher Nachfrage. Ein wenig sei auch die Hysterie um die sinkenden Verkaufszahlen im PC-Markt verantwortlich – Hersteller hätten zu wenig Bauteile bestellt.

Anzeige

AMD dürfte sich ärgern, dass die aktuellen Grafikkarten des Unternehmens aktuell zum Teil schwer zu bekommen sind. Ein wenig erinnert dies an die Veröffentlichung der Radeon HD 5870 aus dem Jahr 2009. Als die Karte damals erschien, bot sie ein erstklassiges Preis- / Leistungsverhältnis, war aber monatelang praktisch kaum im Handel zu ergattern. Auch damals hatten AMDs Partner sich bei der Prognostizierung der Nachfrage verkalkuliert und zu wenige Komponenten geordert.

Vielen Dank an unseren User „sompe“ für den Hinweis zu dieser News.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Computerbase

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.