Intel Broadwell verschiebt sich

CPUs aus dem 14-nm-Prozess erst im vierten Quartal 2014

Intels erste Chips aus dem 14-Nanometer-Herstellungsprozess, die Prozessoren der Reihe Broadwell, sollten ursprünglich im dritten Quartal 2014 auf den Markt kommen. Laut einer durchgesickerten Roadmap Intels scheinen die Chips sich aber zu verzögern. Die Folgen nennen jedenfalls das vierte Quartal diesen Jahres als neuen Erscheinungszeitraum. Zunächst wird Intel somit im zweiten Quartal seinen Haswell-Refresh veröffentlichen und demnach erst Ende des Jahres neue Chips für Mainstream- und High-End-Kunden bereithalten.

Anzeige

Selbst im vierten Quartal 2014 soll zunächst nur ein Teil der Broadwell-Chips erscheinen, währen das komplette Lineup im ersten Quartal 2015 folgt. Überraschend sind die Neuigkeiten nicht: Intel hat erst kürzlich die Fertigstellung einer neuen Fabrik für die 14-Nanometer-Fertigung auf unbestimmte Zeit verschoben. Als Ursache nannte der Hersteller die Stagnation im PC-Markt.

Quelle: VR-Zone(China)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.