Microsoft besetzt Führungsriege um

Tony Bates und Tami Reller müssen gehen

Microsoft nimmt weitere Umbesetzungen in seiner Führungsriege vor: Der ehemalige Skype-Geschäfsführer Tony Bates verlässt genau so das Unternehmen wie die bisherige Marketing-Chefin Tami Reller. Ob die beiden Manager freiwillig bei Microsoft ihren Hut genommen haben oder Microsoft mit dem Finger zur Tür gezeigt hat, ist offen. Zumindest bei Reller ist Letzteres wahrscheinlich. Die Marketing-Leiterin soll intern immer wieder Streitigkeiten mit dem Verantwortlichen für Werbung und Strategie, Mark Penn, ausgetragen haben.

Anzeige

Penn wiederum soll zwar bei Microsoft bleiben, muss einen Teil seiner Befugnisse nun aber an den neuen Marketing-Primus Chris Capossela abtreten. Penn war für viele aggressive Kampagnen wie etwa die Anti-Google-Website „Scroogled“ verantwortlich. Jetzt ist Penn offiziell der „Chief Strategy Officer“ mit weniger Spielraum als zuvor. Eric Rudder wiederum besetzt nun übergangsweise die Position als Leiter der Geschäftsentwicklung und für Evangelismus.

Tony Bates Abgang dürfte auch damit zusammenhängen, dass er neben dem finalen Microsoft-CEO Satya Nadella als Kandidat für die Spitze Microsofts galt. Nachdem Nadella der Vorzug gegeben wurde, wird Bates sich in anderen Firmen nach hohen Positionen umsehen.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.