Microsoft vs. Windows XP

Redmonder wollen auch die Letzten zum Umstieg bewegen

Microsoft beendet die Unterstützung für Windows XP offiziell am 8. April 2014. Erschienen ist das langlebige OS bereits 2001. Trotzdem halten viele Nutzer an dem Betriebssystem fest, was Microsoft ein Dorn im Auge ist. Daher regt das Unternehmen aus Redmond nun noch aggressiver zum Umstieg an: Auf einer Website kann man seinen PC auf das installierte Betriebssystem hin überprüfen lassen. Ist noch Windows XP installiert, erscheinen sowohl eine Warnung als auch Tipps zum Umstieg auf neuere Plattformen wie Windows 8.1. Mit jener Website wendet sich Microsoft in erster Linie an Laien, die sich kaum mit der Software auf ihrem PC beschäftigen.

Anzeige

Ergänzend soll auf der Website WindowsXP.com bald das Tool PCMover Express gratis zur Verfügung stehen, um Daten, Profile und Einstellungen leicht auf einen neuen PC mit aktuellem Betriebssystem zu importieren. Laplink, der Entwickler des Programms, reduziert zudem in Kooperation mit Microsoft die Vollversion von PCMoverExpress im Preis um 60 % – damit lassen sich dann selbst installierte Programme übernehmen.

Quelle: Microsoft

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.