Immersive Technology Alliance gegründet

Soll Virtual Reality vorantreiben

Mehrere Firmen haben gemeinsam die Immersive Technology Alliance (ITA) gegründet. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung der Stereoscopic 3D Gaming Alliance. Indirekt bedeutet das wohl auch, dass die beteiligten Firmen das Gaming in stereoskopischem 3D größtenteils abgehakt haben. So möchte sich die Immersive Technology Alliance in erster Linie auf Virtual Reality in Computer- und Videospielen fokussieren. Zu den prominenten Mitgliedern der Allianz zählen beispielsweise Electronic Arts, Oculus VR, Panasonic aber auch das University of Ontario Institute of Technology.

Anzeige

Interessant ist, dass ausgerechnet Sony noch kein Mitglied der ITA ist – obwohl es Gerüchte gibt, der japanische Hersteller wolle ein VR-Headset für die Playstation 4 vorstellen. Bisher sind in der ITA aktiv:

Epson
Avegant
Oculus VR
GameFace Labs
Big Blue Bubble
I’m in VR
YEI Technology
EA
Jon Peddie Research
MTBS3DS
Crew Communicatons
TGC
HDMI
University of Ontario Institute of Technology
Next3D
DDD
Digital Extremes
Survios
Vrelia
Virtuix Omni
Nanoveu


Quelle: Engadget

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.