GeForce 337.50 Beta-Treiber

''DX11 & SLI Performance Driver'': bis zu 71 % mehr Leistung

Wie gestern schon durchgesickert, hat Nvidia heute den GeForce 337.50 Beta-Treiber für Grafikkarten mit ihren Chips veröffentlicht. Dieser soll die Effizienz in DirectX-11-Anwendungen erheblich erhöhen. Laut Nvidia sind Spiele mit dem 337.50 Beta-Treiber unter DX11 um bis zu 71 Prozent schneller. Außerdem gibt es nun die “GeForced Experience“ in der Version 2.0. Mit diesem Tool können nun über 150 Spiele optimiert und konfiguriert werden.

Anzeige

Nvidia betont, dass die Optimierungen des GeForce 337.50 Beta-Treiber auf Basis von DirectX 11 stattfinden, so dass alle Spiele mit DX11 sofort davon profitieren können. Damit schießt man gegen AMDs Mantle API, die pro Spiel eine besondere Unterstützung erfordert.
Als Beispiele für besonders hohe Leistungssteigerungen nennt Nvidia folgende Games: Call of Duty: Black Ops II läuft 20 % schneller, Sleeping Dogs 31 % und Alien vs. Predator, Total War: Rome 2 sowie Sniper Elite v2 legen um mehr als 40 % zu.
Weitere Ergebnisse nennt und zeigt Nvidia anhand von Benchmarks verschiedener GeForce 700 Grafikkarten in seinem Blog. Die größten Leistungssprünge gibt es wie üblich beim Parallelbetrieb zweier gleicher Grafikkarten (SLI). Nach eigenen Angaben hat Nvidia den „multi-GPU CPU Overhead“ drastisch reduziert, so dass es besonders in bislang CPU-limitierten Spielen deutliche Steigerungen gibt. Zu nennen sind hier vor allem „Total War: Rome 2“, „Sniper Elite V2“ und „Aliens vs. Predator“, aber auch „Call of Duty: Black Ops II“ und „Sleeping Dogs“ profitieren recht ordentlich vom neuen Treiber.

GeForce Experience 2.0 ermöglicht erstmals „ShadowPlay“ auf Notebooks. PC-Spieler können damit Video-Mitschnitte während des Gamings erstellen – laut Nvidai ohne Einbußen bei der Framerate befürchten zu müssen. Ebenfalls neu für Notebook-User ist die GameStream-Unterstützung, um Spiele auf mobile Geräte zu streamen.
Desktop-Gamer können mit GeForce Experience 2.0 ihre Spiele im Desktop-Modus aufzeichnen.

Der GeForce 337.50 Beta-Treiber ist direkt bei Nvidia zum Download erhältlich. Unterstützt werden alle Grafikkarten ab der GeForce 8 Serie inklusive Notebook-Grafik sowie die Nvidia ION Systeme.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.