„E.T.“ Ausgrabung für Besucher geöffnet

Vergrabene Spiele für den Atari 2600 gelangen ans Tageslicht

In New Mexiko beginnt am 26. April die Ausgrabung der alten Module des Games „E.T.“. Initiatoren des Projekts sind Fuel Entertainment und Xbox Entertainment. Millionen unverkaufter Exemplare des Spieles sollen unter dem Sand ruhen. Die Ausgrabung soll dabei auch für interessierte Schaulustige geöffnet werden. Eine Dokumentation wird während der Arbeit gefilmt und Beistehende können auch an Interviews teilnehmen. Auch der alleinige Designer des Spiels, Howard Scott Warshaw“ wird anwesend sein und ein Team von Archäologen begleiten.

Anzeige

Erscheinen soll die Dokumentation über die Ausgrabung zu „E. T.“ als mehrteilige Serie im Xbox Live Network. Mittlerweile liegen auch die notwendigen Genehmigungen vor, damit die Arbeit beginnen kann. Ca. 3.5 Mio. Module will man freilegen, die 1983 produziert aber nicht verkauft wurden. „E.T.“ für den Atari 2600 gilt als eines der schlechtesten Spiele aller Zeiten.

Quelle: bit-tech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.