Apple iPhone 6 mit 5,5 Zoll erst 2015?

Angeblich Probleme bei der Produktion

Der Analyst Ming-Chi Ko der Markforscher KGI Securities rechnet damit, dass das Apple iPhone 6 mit 5,5 Zoll auf nächstes Jahr verschoben werde. Demnach könnte 2014 nur ein neues Modell mit 4,7 Zoll Diagonale das Licht der Welt erblicken. Als Ursache hat Ko Produktionsprobleme mit dem In-Cell-Touchscreen-Panel des größeren Smartphone-Modells ausgemacht. Zudem sei es bei den Metallgehäusen des Apple iPhone 6 zu Problemen mit der Farbgebung gekommen. Zwar beträfen beide Schwierigkeiten auch das kleinere Modell, allerdings in geringerem Ausmaß als bei der Phablet-Variante mit 5,5 Zoll Bilddiagonale.

Anzeige

Ko habe zusätzlich noch von Problemen mit dem Saphirglas erfahren: Bei dem iPhone 6 mit 5,5 Zoll breche das Glas bei Stürzen zu schnell. Insgesamt prophezeit Ko, dass Apple das iPhone 6 mit dem größeren Bildschirm entweder auf Anfang 2015 verschiebe oder es erst ab November diesen Jahres in den Handel bringe. So oder so werde das Phablet-Modell seiner Überzeugung nach deutlich nach der Variante mit 4,7 Zoll auf den Markt kommen.

Quelle: AppleInsider

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.