„Witcher 3“ auf Konsolen wohl nicht in 1080p

PS4 und Xbox One bereits an den Leistungsgrenzen

Das Spiel „The Witcher 3: Wild Hunt“ gilt als einer der kommenden Triple-A-Blockbuster überhaupt. Rollenspieler weltweit versprechen sich viel von CD Projekt REDs anstehendem Open-World-RPG. Um die volle Grafikpracht genießen zu können, wird allerdings ein PC notwendig sein. Das bestätigen auch neueste Aussagen des Mitarbeiters Jose Teixeira, der an dem Game als Visual Effects Artists tüftelt. Laut Teixeira sei man aktuell sehr unsicher, ob „The Witcher 3: Wild Hunt“ auf den Konsolen in 1080p laufen werde.

Anzeige

So wirkt Teixeira mehr als unsicher, dass man jene Auflösung nativ an der Sony Playstation 4 bzw. Microsoft Xbox One erreichen könnte. Wichtiger sei es dem Team derzeit, die Framerate von mindestens 30 fps garantieren zu können. Problem seien die aufwändigen Physikberechnungen des Spieles, welche sehr viel Leistung erfordern. Hier sei die Hardware der aktuellen Konsolen an der Grenze angelangt.

PC-Spieler mit anständiger Gaming-Hardware dürften hier allerdings nur müde lächeln. An entsprechend hochwertigen Gaming-PCs wird „The Witcher 3: Wild Hunt“ natürlich nativ in 1080p mit 60 fps und mehr spielbar sein.

Quelle: WorldsFactory

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.