Xbox One mit geringen Verkaufszahlen in Japan

Nur 23.500 verkaufte Konsolen innerhalb der ersten Woche

Dass die Microsoft Xbox One in Japan wohl kein Kassenschlager werden würde, stand schnell fest. Allerdings liegen die Verkaufszahlen in der ersten Woche nun noch deutlich niedriger als 2005 bei der Veröffentlichung der Xbox 360. Dabei war auch der Vorgänger-Konsole im Land der aufgehenden Sonne der große Durchbruch verwehrt. So konnte Microsoft laut Daten des japanischen Magazins Famitsu in der ersten Verkaufswoche der Xbox One in Japan gerade einmal 23.562 Einheiten absetzen. Anno dazumal verkaufte man von der Xbox 360 bereits innerhalb der ersten zwei Tage 62.135 Einheiten in Japan.

Anzeige

Als erfolgreichster Titel für die Xbox One in Japan gilt aktuell „Titanfall“ mit 21.416 verkauften Einheiten. Allerdings rechnet man hier auch die Verkaufszahlen durch Bundles ein. Zum Vergleich: Sowohl die Sony Playstation 4 als auch die Nintendo Wii U konnten innerhalb vergleichbarer Zeiträume in Japan bereits 300.000 Kunden überzeugen.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Famitsu

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.