AMD bringt neuen FX-8310 für Sockel AM3+

Günstiger Prozessor aus dem 32-Nanometer-Verfahren

AMD veröffentlicht mit dem FX-8310 überraschend einen neuen FX-Prozessor für den betagten Sockel AM3+. Ähnlich ging AMD bereits im September 2014 vor, als man Nutzer plötzlich mit dem neuen FX-8370 überraschte. Allerdings entsteht auch der FX-8310 weiterhin im angestaubten 32-Nanometer-Verfahren. AMD setzt auf vier Module mit jeweils zwei Kernen, einen L2-Cache von viermal 2 MByte und L3-Cache mit insgesamt 8 MByte. Als Takt gibt AMD 3,4 GHz an. Die Verlustleistung des FX-8310 beträgt 95 Watt (TDP). Als Preisempfehlung sind 129,99 US-Dollar angesetzt.

Anzeige

Offen ist, ob der neue AMD FX-8310 eine Turbo-Funktion zur automatischen Hochtaktung einzelner Kerne bietet. Gerüchte sprechen zwar von 4,3 GHz für den Turbo-Modus, doch bestätigt sind diese Angaben bisher leider nicht. Über den freien Multiplikator können Anwender jedoch ohnehin versuchen mit den Takten zu spielen.

Quelle: CPU-World

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.