Apple Watch verzögert sich vermutlich

Produktion soll erst im Januar 2015 anlaufen

Die Apple Watch könnte später auf den Markt kommen als erwartet: Während Apple selbst bisher lediglich von Anfang 2015 als Erscheinungszeitraum gesprochen hat, ist nun inoffiziell davon die Rede, dass erst im Januar 2015 überhaupt die Massenproduktion anlaufen solle. Zuvor sollte die Watch bereits im November in die Produktion gehen. Entsprechend rechnen Analysten damit, dass die Apple Watch zwar im Februar 2015 erscheinen, allerdings dann nur in sehr begrenzten Stückzahlen verfügbar sein werde.

Anzeige

Als Zulieferer für die Apple Watch gelten die Firmen InvenSense (INVN), Broadcom (BRCM), GT Advanced (GTAT), und Integrated Device Technology (IDT). Quanta soll die einzelnen Komponenten dann zum Endprodukt zusammensetzen. Während Apple den Preis der Watch noch unter Verschluss hält, stehen 349 US-Dollar im Raum. Die Version aus Stahl soll bei 499 US-Dollar starten, während die Gold-Variante mit 999 US-Dollar das obere Ende der Skala markieren werde.

Quelle: Barrons

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.