LG plant Smartphone mit SoC „Odin“

Südkoreaner setzen auf Eigenentwicklung

LG wird laut anonymen Quellen in Kürze ein Smartphone mit seinem ersten, selbst entwickelten SoC namens „Odin“ vorstellen. Damit tun die Südkoreaner es ihren Landsmännern von Samsung gleich, die ebenfalls mit der Reihe Exynos eigene Chips entwickeln bzw. verwenden. Erscheinen soll das noch unbekannte Smartphone mit Odin angeblich eventuell sogar noch diese Woche. Was die Hardware betrifft, solle das neue Modell bis auf das SoC dem bereits erhältlichen G3 ähneln. Auch das Design lehne sich an LGs aktuelles Flaggschiff an.

Anzeige

Offen ist, ob das neue Smartphone mit dem SoC Odin zunächst nur in Südkorea oder international erscheint. Odin basiert auf der Architektur ARM Cortex-A15 mit big.LITTLE, so dass einige Kerne sehr leistungsfähig sind und andere zum Stromsparen dienen. Gearbeitet hat LG an Odin angeblich bereits seit 2012.

LG selbst enthält sich zu seinem SoC Odin und dem passenden Smartphone eines Kommentares.

Quelle: CNet

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.