Samsung plant für 2015 weniger Smartphones

Reduzierung der Modellvarianten um 30 %

Samsung plant 2015 seine aktuell schier unüberschaubare Anzahl an Smartphone-Modellen zu reduzieren. So will der Hersteller aus Südkorea nach eigenen Angaben nächstes Jahr die Neuveröffentlichungen um ca. 30 % reduzieren. Dieser Schritt ist als Reaktion auf die sinkenden Einnahmen in diesem Jahr zu deuten. Samsungs Kopf der Investorenbeziehungen, Robert Yi, hält sich aber noch offen, welche Modellreihen man entschlacken könnte. Viele Kunden dürften von mehr Übersichtlichkeit in Samsungs Produktangebot aber sicherlich profitieren.

Anzeige

So haben die Südkoreaner schon oft in Communities für ihr extrem breites Angebot Kritik geerntet, das auf Laien nahezu undurchschaubar wirkt. Auch Analysten loben den angekündigten Schritt bereits, der Samsung erlauben könnte die Kosten für Lagerbestände und die Zuliefererkette zu senken. Sollte Samsung weniger einzelne Smartphone-Modelle produzieren, könnte man eventuell für spezifische Geräte bessere Verkaufszahlen erreichen und durch gezieltere Komponenten-Bestellungen auch höhere Margen erzielen.

Laut Yi wolle Samsung zudem versuchen seine Smartphones und Tablets stärker von der Konkurrenz abzugenzen – etwa durch Metallgehäuse wie bei den neuen Samsung Galaxy A.

Quelle: WallStreetJournal

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.