Nvidia bringt Übertaktungen der GTX 900M zurück

Hersteller lenkt aufgrund der Kundenbeschwerden ein

Nvidia hatte zum Ärger vieler Kunden die Übertaktungsmöglichkeiten der Notebook-GPUs der Reihe GeForce GTX 900M ersatzlos gestrichen. Als Reaktion auf die Beschwerden der Kunden, sprach man davon, dass es ein Versehen gewesen sei diese Option überhaupt anzubieten. Auf den anhaltenden Shitstorm hin hielt Nvidia zunächst die Füße still. Jetzt folgt die große Überraschung: Im offiziellen GeForce-Forum hat ein Mitarbeiter Nvidias bestätigt, dass man in der nächsten Treiberversion die Übertaktungsmöglichkeiten zurückbringen wolle. Der neue Treiber erscheine im März 2015. Bis dahin empfiehlt Nvidia Übertaktern die Verwendung des Treibers 344.75.

Anzeige

Auch wenn es erfreulich für Besitzer eines Notebooks mit einer GPU der Reihe GeForce GTX 900M ist, dass die Übertaktungsmöglichkeiten zurückkehren, so wirkt die Kommunikationsstrategie des Herstellers geradezu planlos. Nachdem man zunächst konsequent davon sprach die Option sei grundsätzlich eine Art Bug, anschließend alle weiteren Beschwerden ignorierte, bringt man die zum Fehler erklärte Funktion nun doch zurück. Hier zeigt sich enormer Optimierungsbedarf im Umgang mit Kunden seitens Nvidia.

Als Begründung für das Zurückholen der Overclocking-Funktion nennt Nvidia dann auch die anhaltenden Kundenwünsche, die an das Unternehmen herangetragen worden seien.

Quelle: Nvidia(Foren)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.