Sony: Neue Details zur VR-Brille Project Morpheus

1080p und 120 Hz bestätigt

Sony hat im Rahmen der Game Developers Conference 2015 (GDC) neue Details zu seiner geplanten Virtual-Reality-Brille Project Morpheus für die Playstation 4 bekannt gegeben. Unter anderem nannte man als groben Launch-Zeitraum das erste Halbjahr 2016. Auch wenn die Spezifikationen noch nicht final sind, machen sie Hoffnung: Aktuele Prototypen nutzen OLED-Bildschirme mit 5,7 Zoll Diagonale und 1920 x 1080 Pixeln. Zudem hat Sony eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz bestätigt. Das ist deutlich höher als bei dem HTC Vive (90 Hz) aber auch dem Oculus Rift (75 Hz). Als Blickwinkel gibt Sony 100° an. Die Latenz will man bis auf 18 ms gesenkt haben.

Anzeige

Sonys Shuhei Yoshida, Präsident der SCE Worldwide Studios, hat in einer Rede auf der GDC 120 Hz als „ideal für Virtual Reality“ bezeichnet. Entwickler können Games aber nach Wahl auch in 60 Hz von der PS4 berechnen lassen. Weitere News zu Sonys VR-Brille mit dem Codenamen Project Morpheus werden uns dann wohl noch im weiteren Verlauf des Jahres erwarten.

Quelle: Golem

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.