AMD Radeon R9 390X mit 8 GByte HBM-RAM

Neue Gerüchte zur High-End-Grafikkarte

Die kommende AMD Radeon R9 390X soll laut neuester Gerüchte nun doch mit 8 GByte GDDR5-RAM auf Basis der Technik High Bandwidth Memory (HBM) ausgestattet sein. Zuvor ging man von „nur“ 4 GByte aus. AMD soll dies laut anonymen Quellen auch lange Zeit so geplant, sich aber kurzfristig umentschieden haben. So verbaue AMD nun acht Chips mit je 8 Gbit und einer Bandbreite von 1024 GB/s. Ausschlaggebend für diese Designänderung sei angeblich unter anderem das zunehmende Kundeninteresse an 4K / Ultra HD. Auch Nvidias Vorstellung der GeForce Titan X mit 12 GByte GDDR5-RAM habe AMD zum Umdenken bewogen.

Anzeige

Erscheinen soll die AMD Radeon R9 390X nach aktuellem Wissensstand im frühen Sommer diesen Jahres. Eventuell könnte AMD die Grafikkarte also im Juni auf der Computex erstmals offiziell vorstellen. Zu den technischen Daten gibt es aktuell nur Spekulationen – so soll die GPU Fiji als Basis dienen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.