USK: Altersfreigaben nun auch für Apps

Gründung der International Age Rating Coalition

Die Unterhaltungs Software Selbstkontrolle (USK) stuft ab sofort nicht nur Computer- und Videospiele, sondern auch Apps für mobile Endgeräte ein. Bald dürfte es also unter Google Play, Apple iOS und Co. ebenfalls Altersfreigaben für Spiele zu sehen geben. Zum Zwecke dieses Vorhabens hat die USK mit anderen, internationalen Institutionen eigens die „International Age Rating Coalition“ (IARC) gegründet. Somit mischt der Jugendschutz nun auch im Markt für Mobile Games kräftig mit. Dies soll es etwa Eltern erleichtern passende Apps für ihre Kinder auszuwählen.

Anzeige

Die USK hat als seine Partner bereits Google Play und den Firefox Marketplace bestätigt. Man rechnet bald auch mit der Mitwirkung des Microsoft Xbox Live Store, Nintendo eShops und PlayStation Stores. Am neuen System IARC arbeiten übrigens neben der USK auch die PEGI (Europa), ESRB (USA), das Classification Board (Australien) und ClassInd (Brasilien) mit.

Quelle: USK

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.