Nintendo NX mit x86-Chips von AMD?

Nächste Konsole könnte ähnliche Wege gehen wie PS4 & Xbox One

Nintendo hat bereits angekündigt, dass die nächste Spielekonsole des Unternehmens, die Nintendo NX, 2016 erscheinen wird. Zu den technischen Daten und Funktionen des Geräts ist natürlich noch alles offen. Der japanische Hersteller hat lediglich versprochen erneut innovative Wege bei dem Konzept der Hardware zu gehen. Allerdings sind Zweifel daran berechtigt, ob ungewöhnliche Bedienkonzepte noch zum Erfolg ausreichen: Was bei der Wii Kunden begeistert hatte, erwies sich bei der Wii U bereits als Flop. Wie könnte es also für Nintendo mit der NX weitergehen?

Anzeige

Für Nintendo wäre es vermutlich ein sinnvoller Schritt sich etwa von IBMs PowerPC-Architektur zu verabschieden und wie Microsoft und Sony auf Semi-Custom-Chips auf Basis der x86-Technik zu setzen. Letztere dient sowohl der Xbox One als auch Playstation 4 als Grundlage und ist ebenfalls die Basis für AMDs und Intels Prozessoren für PCs. Das erleichtert die Multiplattform-Entwicklung. Sollte Nintendo nun als einziger großer Hersteller einen anderen Weg einschlagen, könnte dies die ohnehin bereits durch die Wii U ernüchterte Entwickler-Community weiter abschrecken.

Ob Nintendo diesen Weg gehen wird, ist natürlich offen. Es ist ohnehin überraschend, dass Nintendo nach der Wii U, die bei Erscheinen der NX vermutlich weniger als 4 Jahre auf dem Markt sein wird, so zügig einen Nachfolger vorstellen will.

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.