Mobile Payment ist für Deutsche Neuland

Nur 25 % der Bundesbürger nutzen es bereits

Laut einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers sind Mobile Payments und entsprechende Bezahldienste für Deutsche noch Neuland. Nur 25 % der über 18-Jährigen haben Mobile Payments bereits genutzt. Zudem sind die meisten Anbieter sogar noch für die Befragten gänzlich unbekannt: Nur 14 % gaben an überhaupt von Apple Pay gehört zu haben. 18 % kennen zwar das Google Wallet, aber beeindruckend ist auch dieses Ergebnis nicht gerade. Als geradezu exotisch kann man für Deutsche MPass und Wirecard ansehen, die nur jeweils 7 % der Probanden ein Begriff sind.

Anzeige

Immerhin hat sich PayPal in den Köpfen der Deutschen festgesetzt: 85 % der Befragten kennen das Unternehmen bzw. seine Dienste. Wer Interesse hat sich die gesamten Ergebnisse der Studie der Firma PricewaterhouseCoopers zu Gemüte zu führen, erhält hier kostenlosen Zugriff auf das zusammenfassende PDF. Darin sind auch weitere Faktoren diskutiert – etwa Gründe für und gegen den Einsatz von Mobile Payments aus Kundensicht.

Quelle: Statista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.