Mionix Castor: Flexible Gaming-Maus für drei Grips

Eingabegerät für Fingertip-, Claw- und Palmgrip geeignet

Der Hersteller Mionix hat seine neue Gaming-Maus Castor angekündigt, die mit besonderer Flexibilität punktet. So lässt sich das Eingabegerät im Fingertip-, Claw- und Palmgrip verwenden. Als Grundlage der Maus dient der optische Sensor PMW-3310, welcher eine Geschwindigkeit von 5,45 m/s bzw. 215 IPS erlaut. Als DPI-Wert nennt der Hersteller stolze 10.000 DPI. Mionix hat auch die passende Software überarbeitet und eine Kalibrierungsfunktion für die Lift off Distance hinzugefügt. Über das Surface Quality Analyzer Tool lässt sich dagegen die Qualität von Mauspads messen.

Anzeige

Das Ergebnis der Werte aus Surface Quality Analyzer Tool und Kalibrierungsfunktion zeigt die optimale Anhebehöhe der Maus. Im Inneren der Mionix Castor werkelt weiterhin ein Chip aus dem Hause ARM mit 72 MHz, der alle Sonderfunktionen regelt. Alle sechs Tasten und auch die LED-Beleuchtung sind frei anpassbar.

Im deutschen Handel ist die Mionix Castor ab September erhältlich. Als Preisempfehlung setzt der Hersteller 69,99 Euro fest. Zu den weiteren, besonderen Merkmalen der Gaming-Maus Castor zählen:

– Justierbare DPI-Werte von 50 bis 10.000 DPI in 200er-Schritten
– Vierfache Gummibeschichtung für beste Haptik
– 128 KByte Onboard-Speicher für fünf Profile und Makros
– Anpassbare Polling-Rate bis zu 1000 Hz und 1 ms Reaktionszeit
– Personalisirbare LED-Beleuchtung mit 16,8 Mio. Farben

Trotz der enormen Flexibilität für mehrere Grips eignet sich die Mionix Castor jedoch ausschließlich für Rechtshänder.




Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.