Samsung bringt Neuauflage des Galaxy S4 Mini

Potenteres SoC und neueres Betriebssystem

Samsung macht kein großes Gewese um seine Neuauflage des Samsung Galaxy S4 Mini. Während das Smartphone in der neuen Version in anderen Märkten wahlweise als „Samsung Galaxy S4 Mini Plus“ oder auch „Samsung Galaxy S4 Mini Value Edition“ erscheinen wird, behält man in Deutschland schlichtweg die alte Namensgebung bei. Im Vergleich mit dem regulären S4 Mini ist das neue Gerät an der veränderten Modellbezeichnung – GT-I9195I (neu) statt GT-I9195 (alt) – erkennbar. Samsung verbaut nun einen Qualcomm Snapdragon 410 statt wie bisher den Snapdragon 400 und erhöht damit etwas die Leistung.

Anzeige

Theoretisch bietet der Qualcomm Snapdragon 410 auch 64-bit-Unterstützung, was für das neue Samsung Galaxy S4 Mini ein Update auf Google Android 5.0 möglich machen würde. Ob jenes angedacht ist, darf aber in Frage gestellt werden. Ab Werk ist nun direkt Google Android 4.4.2 vorinstalliert – bei Erscheinen kam die erste Version des Samsung Galaxy S4 Mini 2013 noch mit Version 4.2.2 aus. Mittlerweile hat aber auch das 2013er-Modell ein Update auf Version 4.4.2 erhalten.

Ansonsten gleicht die Hardware des Samsung Galaxy S4 Mini (GT-I9195I) der alten Version wie ein Ei dem anderen. Immer noch löst das Display mit 4,3 Zoll mit 960 x 540 Pixeln auf und im Inneren verbergen sich 1,5 GByte RAM und 8 GByte Speicherplatz – erweiterbar via microSD. Als Preisempfehlung setzt Samsung 239 Euro an.

Leider ist der Preis recht hoch gegriffen, denn dafür erhält man bereits deutlich potentere Mittelklasse-Smartphones anderer Hersteller. Hier sollte Samsung also noch nach unten korrigieren bzw. die Händler könnten es mit den Straßenpreisen richten.

Quelle: Samsung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.