Bald neue SSD-Controller?

MediaTek & Huawei wollen angeblich den SSD-Markt betreten

Nach diversen Berichten wollen MediaTek aus Taiwan und Huawei (China) auf dem Markt für SSD-Controller mitmischen. Dieser wird derzeit von Marvell, Phison und Silicon Motion dominiert, während SandForce langsam Boden verliert. Samsung und Intel sind Marktführer bei SSDs an sich, wobei Samsung eigene Controller und Intel die von Silicon Motion einsetzt. MediaTek und Huawei werden voraussichtlich im Firmensegment starten.

Anzeige

Huawei habe angeblich schon mit der Entwicklung eigener SSD-Controller im eigenen Hause begonnen. Zielmarkt für die entsprechenden Produkte seien zunächst die eigenen Rechenzentren des Telekommunikationsriesen in China.
MediaTek wird dagegen wohl nicht selbst entwickeln, sondern den Markteintritt über Firmenkäufe realisieren. Es gibt Gerüchte, dass die Taiwaner einer der potenziellen Käufer der amerikanischen Halbleiter-Firma PMC-Sierra seien, die u.a. Schnittstellen und Controller für Enterprise-SSD- und SAS-Lösungen anbieten.
MediaTek ist gerade schon dabei, einige andere IC-Firmen zu übernehmen, die allerdings weniger etwas mit dem SSD-Markt zu tun haben. Jüngstes Beispiel: Chingis Technology, die taiwanische Filiale von Integrated Silicon Solution (ISSI). Die Übernahmen der taiwanischen Firmen Richtek Technology und ILI Technology (Ilitek) wurden ebenfalls bereits angekündigt und sollen im Frühjahr 2016 abgeschlossen werden. Damit erweitert MediaTek, bislang vorwiegend als Mobilchip-Hersteller bekannt, sein Portfolio um zahlreiche andere Lösungen für den industriellen Bereich, u.a. auch im Automobilsegment.

(Visited 2 times, 1 visits today)

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.